10 % RABATT AUF ALLES!

Gültig bis 30. Juni

RABATT10

Nachzahlung möglich

Kostenlose Lieferung und Rücksendung nach Hause

Helle Farben, minimalistisch und geräumig: Was ist ein skandinavisches Interieur?

Lichte kleuren, minimalistisch en ruimtelijk: Wat is een Scandinavisch interieur?

Merkmale des skandinavischen Interieurs

Ein skandinavisches Interieur zeichnet sich durch Minimalismus, Bescheidenheit, Holz und helle Farbtöne aus. Die Farbpalette ist im Allgemeinen neutral und hell, mit viel Weiß, Grautönen und Beige. Diese Farben tragen dazu bei, eine helle und luftige Atmosphäre zu schaffen. Die Verwendung natürlicher Materialien wie Holz, Wolle und Leder ist für eine skandinavische Einrichtung unerlässlich. Das liegt daran, dass diese Materialien dem Raum Wärme und Struktur verleihen. Skandinavisches Design ist auch für seinen minimalistischen Ansatz bekannt. Es gibt keine überflüssigen Dekorationen und Accessoires, denn der Schwerpunkt liegt auf der Funktionalität und der praktischen Nutzung des Raums. Klare Linien, Einfachheit und intelligente Aufbewahrungslösungen. Natürliche Elemente sind in einer skandinavischen Einrichtung ebenfalls sehr wichtig. Ein Großteil der Inspiration für diesen Wohnstil kommt aus der Natur. Pflanzen werden oft verwendet, um einen Hauch von Grün hinzuzufügen und den Raum lebendiger zu gestalten.

Liebe zur Natur

Die skandinavischen Länder sind für ihre Natur und ihre Wälder bekannt, sodass es dort keinen Mangel an Holz gibt. Die Liebe zur Natur ist daher ein wichtiger Aspekt, den wir oft in skandinavischen Innenräumen sehen. Natürliche Materialien wie Holz bringen Wärme und Gemütlichkeit in die Einrichtung. Denken Sie an helle Eichen- oder weiße Böden und Holzmöbel.

Im skandinavischen Design wird oft helles Holz gewählt. Das am häufigsten verwendete Holz ist:

  • Fichte
  • Kiefer
  • Birke
  • Eiche
  • Esche

Andere natürliche Materialien wie Leder, Wolle, Leinen und Baumwolle sind in skandinavischen Innenräumen ebenfalls weit verbreitet. Diese Materialien und Stoffe finden sich vor allem bei Dekorationen und Accessoires. Denken Sie an weiche Wollplaids, Teppiche und Kissen.  

Skandinavische Produkte werden mit Sorgfalt ausgewählt. Sowohl bei den Materialien selbst als auch bei der Verarbeitung wird auf hohe Qualität geachtet. Es werden viele recycelte Materialien verwendet. Viele skandinavische Marken legen daher großen Wert auf die Auswahl der Rohstoffe und die Natur, was sich auch in den Produkten widerspiegelt. Die Möbel sind langlebig und robust und haben ein zeitloses und modernes Design, das über Jahre hinweg Bestand hat.

Ein skandinavisches Interieur in fünf Schritten

1. Eine helle, ruhige Basis

Wählen Sie eine helle, ruhige Basis mit Farben wie Weiß, Creme und Beigetönen. So kommen Farbakzente in Möbeln und Accessoires besser zur Geltung.

2. Beleuchtung

Die Maximierung des Lichts ist ein wichtiger Aspekt einer skandinavischen Einrichtung und sehr wichtig für die dunklen Tage im Norden. Aber auch in unserem eigenen kalten kleinen Land ist die Beleuchtung wichtig. Ein guter Beleuchtungsplan ist daher ein Muss für diesen Wohnstil. Wählen Sie eine einfache, saubere und ruhige Beleuchtung. Hängelampen, Wandlampen und (Einbau-)Spots sind in einer skandinavischen Einrichtung sehr beliebt. 

3. Möbel aus natürlichen Materialien

Skandinavische Möbel haben oft klare Formen, aber auch Kurven sind im Design erlaubt. Entscheiden Sie sich vorzugsweise für Möbel mit einem Holzsockel, der in einem skandinavischen Interieur ein warmes Gefühl vermittelt. Wählen Sie ein bequemes, einfaches Sofa in einer neutralen Farbe wie Grau, Weiß oder Beige. Auch Möbel mit weichen Formen und Texturen wie Bouclé oder ein Wollteppich passen perfekt in ein skandinavisches Wohnzimmer.

4. Geometrische Formen

Obwohl skandinavische Innenräume sehr minimalistisch sind, finden sich dort auch grafische Drucke. Denken Sie an Designs auf Accessoires, Tapeten oder Wand- und Teppichböden. Oft handelt es sich um geometrische Muster wie Dreiecke, Rauten, Linien und Zickzackmuster. Um Ruhe zu bewahren, sollten Sie sich für ein einliniges Muster entscheiden. 

5. Halten Sie es sauber und einfach

Halten Sie Ihre Innenräume ordentlich und aufgeräumt. Bewahren Sie kleine Gegenstände in hübschen Körben auf und beschränken Sie lose Gegenstände im Haus auf ein Minimum. Kahle Wände? Das ist kein Problem. Das passt perfekt in ein skandinavisches Interieur. Wenn Sie etwas an die Wand hängen wollen, wählen Sie einen schlichten Rahmen mit einem abstrakten Poster für einen einfachen und ruhigen Look. 

Berücksichtigen Sie auch die Höhe. In einer skandinavischen Einrichtung findet man oft keine großen, hohen Schränke, sondern eher niedrige, lange Sideboards. Auch die Stühle ragen oft nicht über den Esstisch hinaus. So bleibt der Blick ins Haus und nach draußen erhalten, und es entsteht ein Gefühl von Weite.

Skandinavisches Interieur - alles andere als langweilig

Trotz Schlichtheit, Minimalismus und hellen Farben ist ein skandinavisches Interieur alles andere als langweilig. Dank der Vielfalt an Möbeln und Materialien ist mehr möglich, als man denkt. Das Besondere am skandinavischen Stil ist sein zeitloses und elegantes Design. Zusammen mit natürlichen Materialien, verschiedenen Mustern und ruhigen Farben entsteht so eine warme sowie gemütliche Atmosphäre. Ein skandinavisches Interieur ist und bleibt wegen seines zeitlosen und unaufdringlichen Looks sehr beliebt.